*
title
blockHeaderEditIcon
Schoenwald GmbH - München
slogan
blockHeaderEditIcon
Werterhaltung ist unsere Sache
social-menu
blockHeaderEditIcon

Klimaplatte CALSITHERM®

Beispieltabelle zur Taupunktberechnung

 Taupunkttemperatur* in °C bei einer relativen Luftfeuchte von:
Lufttemp-
eratur °C
30% 35% 40% 45% 50% 55% 60% 65% 70% 75% 80% 85% 90% 95%
30 10,5 12,9 14,9 16,6 18,4 20,0 21,4 22,7 23,9 25,1 26,2 27,2 28,3 29,1
29 9,7 12,0 14,0 15,9 17,5 19,0 20,4 21,7 23,0 24,1 25,2 26,3 27,2 28,1
28 8,6 11,1 13,1 15,0 16,6 18,1 19,5 20,8 22,0 23,2 24,2 25,2 26,2 27,1
27 6,0 10,2 12,2 14,1 15,7 17,2 18,6 19,9 21,1 22,2 23,3 24,3 25,2 26,1
26 7,1 9,4 11,4 13,2 14,5 16,3 17,0 18,9 20,1 21,2 22,3 23,3 24,2 25,1
25 6,2 8,5 10,5 12,2 13,0 15,3 16,7 18,0 19,1 20,3 21,3 22,3 23,2 24,1
24 5,4 7,6 9,8 11,3 12,9 14,4 15,8 17,0 18,2 19,3 20,3 21,3 22,3 23,1
23 4,5 6,7 8,7 10,4 12,0 13,5 14,8 16,1 17,2 18,3 19,4 20,3 21,3 22,2
22 3,8 5,9 7,6 9,5 11,1 12,5 13,9 15,1 16,3 17,4 18,4 19,4 20,3 21,3
21 2,6 5,8 6,0 8,6 10,2 11,6 12,9 14,2 15,3 16,4 17,4 18,4 19,3 20,2
20 1,9 4,1 6,0 7,7 9,3 10,7 12,0 13,2 14,4 15,4 16,6 17,4 18,3 19,2
19 1,0 3,2 5,1 6,6 8,3 9,6 11,1 12,3 13,4 14,5 15,6 16,4 17,3 18,2
18 0,2 2,3 4,2 5,9 7,4 8,8 10,1 11,3 12,5 13,5 14,5 15,4 16,3 17,2
17 -0,6 1,4 3,3 5,0 6,5 7,9 9,2 10,4 11,5 12,5 13,9 14,9 15,3 16,2
16 -1,4 0,5 2,4 4,1 5,6 7,0 8,2 9,4 10,5 11,5 12,6 13,5 14,4 15,2
15 -2,2 -0,3 1,5 3,2 4,7 6,1 7,3 8,5 9,0 10,6 11,5 12,3 13,5 14,2
14 -2,9 -1,0 0,6 2,3 3,7 5,1 6,4 7,5 8,6 9,8 1,6 11,5 12,4 13,2
13 -3,7 -1,0 -0,1 1,3 2,6 4,2 5,5 6,6 7,7 8,7 9,6 10,5 11,4 12,2
12 -4,5 -2,6 -1,0 0,4 1,8 3,2 4,5 5,7 6,7 7,7 8,7 9,5 10,4 11,2
11 -5,2 -3,4 -1,6 -0,4 1,0 2,3 3,5 4,7 5,6 6,7 7,7 8,6 9,4 10,2
10 -6,0 -4,2 -2,6 -1,2 0,1 1,4 2,6 3,7 4,5 5,8 6,7 7,6 8,4 9,2
* Näherungsweise darf gradlinig interpoliert werden
Klimaplatte CALSITHERM® - Beispieltabelle zur Taupunktberechnung

Beispiel zur Taupunktberechnung

Lieber Leser obiger Tabelle,

zum besseren Verständnis hier ein Beispiel:

Warum ist es so wichtig, dass der Taupunkt nicht innenseitig an der Wand oder Fenster sein sollte und warum Klimaplatte für die Wand?

Nehmen wir an, Sie haben eine relative Luftfeuchtigkeit von 50 % in der Raumluft, bei einer gleichzeitigen Raumlufttemperatur von 21 ° C, dann müssen Sie an der Innenseite der Außenwand eine rein rechnerische Mindesttemperatur von 10,2 ° C haben und nicht weniger.

Wenn diese 10,2 ° C an der Innenseite der Außenwand unterschritten werden, tritt sofort Wasser in Form von Tröpfchenbildung auf. Die Wand wird feucht.

Nach einiger Zeit der Feuchtigkeitsbelastung kann sich Schimmelbildung einstellen.

Erhöhen Sie nun die relative Luftfeuchtigkeit um 10 % auf gesamt 60 %, bei gleicher Raumlufttemperatur von 21° C , dann sehen Sie in der Tabelle die neue Taupunkttemperatur von 12,9 ° C.

Die vorhandene innenseitige Außenwand sollte also eine ausreichende Wandstärke bzw. Dämmwert besitzen, damit diese Temperatur im Winter gehalten werden kann.

Oft können Sie sofort erkennen, ob der Außenwandaufbau im Winter ausreichend ist oder nicht: indem Sie Schwitzwasser an den Fensterglasscheiben haben.

Wenn dies der Fall ist, haben Sie entweder zu schlecht gedämmte Fenster oder viel zu hohe Luftfeuchtigkeit in der Raumluft. Zusammen mit einer schlecht gedämmten Wand bildet sich schnell und unsichtbar auch an den Wänden Tauwasser. Der Taupunkt wurde also erreicht.

Unsere Calciumsilikatplatten (auch Schreibweise Kalziumsilikatplatten) oder auch Antikondensplatten können selbst bei hoher Raumluftfeuchtigkeit verhindern, dass sich Tröpfchenwasser an den Wänden niederschlägt.

Die Klimaplatten werden dafür sorgen, dass sich die Wandinnentemperatur erhöht und sich bei normalem Wohnverhalten kein schädigender Taupunkt einstellt. Zudem haben Sie mit den Klimaplatten die Wand verstärkt, was grundsätzlich mit diesem Material möglich ist.

Der Begriff Innendämmung ist in diesem Zusammenhang nicht richtig, da es sich nicht um einen Kunststoff, wie Styrodur oder Styropor, oder eine vorgesetzte Holzwand handelt. Diese Materialien würden sich schädigend auf die Außenwand auswirken, was zu noch mehr Wasserbildung und zusätzlich feuchten Außenwand führen würde.

Klimaplatte CALSITHERM® - Technische Daten

Technische Daten der Klimaplatte CALSITHERM®
Rohdichte  ( ± 10 %)
210  kg m³
Porosität
ca.  93 %
Baustoff nach DIN 4102
Klasse A1
Druckfestigkeit  sm, 10 % Stauchung
1,2  MPa
Biegefestigkeit  sm
0,8  MPa
Wärmeleitfähigkeit 1
0,06 W m.-1 K-1
Dampfdiffusionswiderstandszahl
ca.  2
Wasseraufnahmekoeffizient  w
75 kg m² h-0,5
adsorptives  Wasseraufnahmevermögen  bei 20 °C und 80 % r. F.
ca.  4,8 %
kapillares Wasseraufnahmevermögen
ca.  255 %
Klimaplatte CALSITHERM® - Technische Daten

Klimaplatten - Shop

Sie finden die Klimaplatten auch in unserem Shop:

Direkt zum Klimaplatten-Onlineshop der Schoenwald GmbH auf www.antikondensplatte.de/shop

Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail